Fach- und Führungskräfteversorgung

Fach- und Führungskräfte haben einen erhöhten Versorgungsbedarf, insbesondere Inhaber und Gesellschafter-Geschäftsführer (GGF) von Unternehmen. Denn sie erwerben in der Regel keinen oder nur einen geringen Anspruch auf eine gesetzliche Rente.

Unsere Highlights

Bilanzneutral

Der Arbeitgeber muss in der Firmenbilanz keine Rückstellungen bilden. Somit entfallen die damit verbundenen Bilanzgutachten.

Einfach und unkompliziert

Die Versorgung einzelner GGF ist auch ohne die Absicherung weiterer Arbeitnehmer möglich.

Vermögensschutz bei Insolvenz

Der Insolvenzverwalter hat keinen Anspruch auf die Auszahlung des Rückkaufswerts aus der Unterstützungskasse (BAG-Urteil vom 29.09.2010).

Sichern Sie den erhöhten Versorgungsbedarf von Inhabern oder GGF eines Unternehmens und den Bedarf der Führungskräfte mit einer rückgedeckten Unterstützungskasse ab. Unterstützen Sie den Arbeitgeber dabei, die Attraktivität seines Unternehmens zu steigern und von den vielen Vorteilen einer rückgedeckten Unterstützungskasse zu profitieren. Denn GGF und auch deren Führungskräfte erwerben in der Regel nur einen verhältnismäßig geringen oder als Inhaber ggf. sogar überhaupt keinen Anspruch auf eine gesetzliche Rente. Sie müssen daher zwingend zusätzlich vorsorgen.

Wichtige Links

Produktunterlagen