• Swiss Life TEA

  • Der neue Tarifvertrag in der Chemiebranche sieht vor, dass vermögenswirksame Leistungen nur noch für eine Entgeltumwandlung verwendet werden dürfen.
  • Der neue Tarifvertrag in der Chemiebranche sieht vor, dass vermögenswirksame Leistungen nur noch für eine Entgeltumwandlung verwendet werden dürfen.
  • Die Tarifpartner in der Chemiebranche wollen die betriebliche Altersversorgung der Beschäftigten stärken. Deshalb haben sie im Vertrag von 2006 festgelegt, dass vermögenswirksame Leistungen ab sofort zur Entgeltumwandlung verwendet werden müssen. Die Arbeitgeber haben sich im Gegenzug bereit erklärt, hohe Zuschüsse zu leisten.

    Auf diese Vereinbarung setzt das neue Produkt Swiss Life TEA auf, das gezielt nach den Vorgaben des Tarifvertrags Chemie konzipiert wurde.

    Der Branchentarif Swiss Life TEA

    • steht den 600.000 Beschäftigten der chemischen Industrie offen und erfüllt alle Anforderungen des Tarifvertrags über Einmalzahlungen und Altersvorsorge (TEA)
    • ermöglicht eine flexible Beitragszahlungsweise
    • verspricht hohe Garantieleistungen
    • bietet eine Verlängerungsoption, die eine Lebensarbeitszeit bis zum Endalter 67 Jahre oder länger berücksichtigt
    • umfasst eine Rentengarantiezeit von 15 Jahren oder alternativ eine lebenslange Hinterbliebenenrente.
  • WebOffice-News
  • Stand: 20.04.2012
Druckversion beenden